lascaux
Newsletter Deutsch English
 
Login
Beratung »
Beratung

Produkteigenschaften

F: Enthalten Lascaux Farben auch tierische Bestandteile?
A: Es gibt in der ganzen Farbpalette von Lascaux nur zwei Farben, die ohne tierische Stoffe nicht erzeugt werden könnten:
  • Resonance Gouache schwarz 572: Das sogenannte Elfenbein- oder Beinschwarz enthält einen kleinen Anteil an verkohlten Tierknochen
  • Raumfarbe Resonance: In der Bindemittelbasis ist neben Reinacrylat auch Kasein enthalten, das aus Milch gewonnen wird.
Alle übrigen Lascaux Farben und Malmittel sind frei von tierischen Produkten.

Lascaux Pinsel haben durchwegs synthetische Haare. Natürliche Pinselhaare stammen fast ausschliesslich von Tieren aus unkontrollierten Zuchtfarmen. Wir verzichten aus ethischen Gründen auf Naturhaarpinsel (Marder, Dachs usw.).

 
F: Sind Lascaux Farben toxikologisch unbedenklich?
A: Lascaux Farben sind ungefährlich gemäss der schweizerischen Chemikalienverordnung
und den geltenden EU-Richtlinien. Um die Farben gegen den Befall durch Mikroorganis-men und Pilze zu schützen, geben wir kleine Mengen Konservierungsmittel zu, wie sie auch in Haushaltsprodukten verwendet werden.

 
F: Wie lange sind Lascaux Farben haltbar?
A: Ungeöffnete Gebinde sind bei korrekter Lagerung wie folgt haltbar:
- Artist, Studio Original: 5 Jahre
- Malmittel: 4 Jahre
- Gouache, Decora, Sirius, Aquacryl, Perlacryl: 3 Jahre
- Studio Bronze Original, Resonance Gouache: 2 Jahre

  Wir empfehlen, die Flaschen und Tuben nach Gebrauch gut zu verschliessen. Die Farbe soll jeweils aus der Flasche gespritzt oder mit einem sauberen Malwerkzeug entnommen werden.

F: Sind Lascaux Farben lichtecht?
A: Ja, wir verwenden nur Pigmente, die eine maximale oder sehr gute Lichtechtheit aufweisen (siehe Farbkarten). Für Aussenanwendungen und bei starkem Lichteinfall im Innenbereich empfehlen wir, die Farben mit Lascaux Transparentlack UV gegen UV-Strahlung zu schützen.


F: Sind Lascaux Farben wetterbeständig?
A: Lascaux Acrylfarben (Artist, Studio Original, Perlacryl, Sirius Acryl) sind wetterecht.
Bei den Studio Bronze Original Farbtönen eignen sich 995 und 997 für den Aussenbereich. Die anderen Bronzen neigen stärker zur Oxidation. Bei allen Aussenanwendungen empfehlen wir einen Schlussfirnis der Farben mit Lascaux Transparentlack UV. Lascaux Gouache- und Aquarellfarben (Gouache, Decora, Resonance, Sirius Wasser und Aquacryl) sollten nicht im Aussenbereich eingesetzt werden.


F: Warum kosten Lascaux Farben etwas mehr als andere Acrylfarben?
A: Wir legen grossen Wert auf die Auswahl von hochwertigen Rohstoffen. Vom Pigment über die Bindemittel bis zu den Additiven. Einzigartig in der Verarbeitung der Lascaux Produkte ist auch, dass nahezu sämtliche Farblinien und Malmittel auf dem Dreiwalzenstuhl vollendet werden. Der Kunde bekommt ein in der Schweiz hergestelltes Premiumprodukt, das sowohl alterungsbeständiger wie auch hochwertiger ist als günstigere Acrylfarben.

 

Techniken / Verarbeitung

F: Wie ist die Verträglichkeit von Acryl- mit Ölfarben?
A: Grundsätzlich empfehlen wir, Acryl- und Ölfarben nicht miteinander zu mischen.
Dasselbe gilt auch für Acryl- und Gouachefarben. Eine Untermalung mit Acrylfarbe lässt sich jedoch mit Ölfarbe übermalen. Es gilt die Regel: immer fett auf mager.
Acryl- auf Ölfarbe zu malen ist erst nach einigen Jahren möglich, wenn der Oxidations-prozess der Ölfarbe abgeschlossen ist.


F: Kann man Lascaux Acrylfarben mit Acrylfarben von anderen Herstellern mischen?
A: Wenn Acrylfarben von verschiedenen Herstellern miteinander gemischt werden, kann
dies zu Unverträglichkeiten führen. Diese äussern sich durch Farbveränderungen, Filmstörungen, verminderte Haftung etc. Wir raten deshalb davon ab und empfehlen in einem System zu bleiben. Lascaux Acrylfarben sind jedoch untereinander mischbar und somit kompatibel. Man sollte jedoch Studio Original Bronze nicht mischen, da ansonsten die Stabilität nicht gewährleistet ist.


F: Wieviel Farbe benötige ich pro m2?
A: Wir empfehlen zwischen 150-200 ml/m2 pro Anstrich. Je nach Technik oder Untergrund kann der Bedarf an Farbe variieren.

F: Wieviel Grundierungen benötige ich pro m2?
A: Je nach Beschaffenheit des Untergrunds variiert der Verbrauch stark. Wir verweisen hier auf unsere technischen Merkblätter.
PDF Deutsch


F: Können Lascaux Acrylfarben mit Wasser verdünnt werden?
A: Alle unsere Produkte können mit Wasser verdünnt werden (Richtwert: nicht mehr als 20-25% Wasser). Wird eine weitere Verdünnung gewünscht, sollte man Lascaux Medien verwenden. So ist sichergestellt, dass die Haftung bestehen bleibt.


F: Kann man Lascaux Farben für Airbrush-Technik verwenden?
A: Alle unsere Farben sind prinzipiell für Airbrush-Technik geeignet.
Empfohlene Düsengrösse: min. 0.15 mm bis 0.5 mm.

 

Oberflächenbehandlung

F: Wie schütze ich meine Werke im Innen- oder Aussenbereich?
A: Werke mit Acrylfarben im Innenbereich:
Will man Werke vor Verschmutzung oder Kratzern schützen, ist Lascaux Transparentlack zu empfehlen. Werke, die in Nähe grosser Fensterflächen hängen, sollten mit Lascaux Transparentlack UV geschützt werden.

Werke mit Gouachefarben oder Aquarellfarben  im Innenbereich:
Werke mit Gouachefarben oder Aquarellfarben können mit dem Lascaux Fixativ Spray oberflächlich geschützt werden (z.B. gegen Fingerabdrücke).

Werke im Aussenbereich:
Grundsätzlich empfehlen wir Lascaux Transparentlack UV als Schutz für den Aussenbereich. Wird eine Farbe mit höchster Lichtechtheit aufgetragen und wünscht man eine natürliche Alterung, so kann auf den Schlussfirnis verzichtet werden.

 

Reinigung

F: Wie kann Schmutz auf Acrylwerken beseitigt werden?
A: Verschmutzungen auf Acrylwerken können mit einer neutralen Seifenlauge und einem weichen Schwamm gereinigt werden. Bei hartnäckigen Verschmutzungen kann man es vorsichtig mit Aceton versuchen. Ansonsten empfehlen wir, das Werk von einem Profi restaurieren zu lassen.