Frankfurter Fassadenmalereien

Frankfurter Wohngenossenschaften beweisen Mut zur Gestaltung und machen zwei Wohnbauten mit grossformatigen Portraits berühmter Persönlichkeiten zu weithin sichtbaren Landmarken. Beide Arbeiten des Künstlers und Farbplaners Thomas Stolz entstanden in der Konzeptreihe "Strassen ein Gesicht geben".

Gestaltung: 

Thomas Stolz, Wiesbaden

Material: 

Lascaux Studio Acryl

Entstehung: 

2015 und 2018

Das Portrait des wegweisenden Mathematikers Carl Friedrich Gauss (1777-1855) an der gleichnamigen Strasse entstand 2015 im Auftrag der GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen. Die Grafik wurde mittels einer im Atelier gefertigten Matrize auf die Fassade übertragen und dort mit Pinsel und Farbwalze aufgetragen. Das Wandbild ist ca. 10 x 11.5 m gross.

Für die Wohnbaugenossenschaft Frankfurt am Main eG realisierte Thomas Stolz 2018 am Gerhart-Hauptmann-Ring das rund 300 m2 grosse Bild des Schriftstellers ("Die Weber"). Diese Arbeit wurde mit Pinsel, Farbwalze und Airbrush ausgeführt. Wiederum kam für die Übertragung der Grafik auf die Fassade eine eigens entwickelte Technik zum Einsatz.

Beide Arbeiten schaffen durch ihre Präsenz bleibende, von den Bewohnern im Quartier positiv empfundene Identifikationsorte. Für Thomas Stolz ist bei diesen Projekten wichtig, dass er mit nur einem Produkt in verschiedenen Techniken arbeiten kann. Lascaux Studio bietet ihm diese handwerkliche Freiheit.


Bilder